Uhrmacherwerkstatt

für Reparaturen an antiken und historischen Uhren

Anfertigung von Teilen aller Art . Auch Unmögliches wird ermöglicht .

Ankerrad einer Einzeigerwanduhr um 1750
Ankerrad einer Einzeigerwanduhr um 1750

Anfertigung eines Zählhebels für  Minutenrepetitionstaschenuhr

Bild 1 Hebelrohling Bild 2 fertiger Hebel mit altem defektem Hebel

Fehler der Taschenuhr:

Egal, ob die Uhrzeit auf dem Zifferblatt eins, zwei oder drei Minuten nach der vollen Stunde anzeigte, verkündete das Schlagwerk grundsätzlich, dass es drei Minuten nach Voll ist.

Fehlerdiagnose: Am Zählhebel ist die Spitze abgebrochen .

Arbeitsgänge

1. Schritt : Die Verschraubungs- – und Stiftlöcher werden gebohrt.

2. Schritt : Die grobe Form wird gefeilt.

3. Schritt : Härten und anlassen des Hebels.

4. Schritt : Passend feilen, schleifen und kürzen des Hebels .

5. Schritt : Überholung des Werkes, Einbau und Kontrolle .

Zeitaufwand ca. 30 bis 40 Arbeitstunden .

Werk mit eingebautem Hebel

Überholung einer Großuhr mit Schlagwerk

Um eine Großuhr richtig zu reparieren, muss das Werk total zerlegt werden .

In fast allen Fällen sind die Zapfen eingelaufen , d.h. gefressen; beim Auto würde man sagen Kolbenfresser .

( Foto unten )

Ebenso sind die Lager ausgelaufen . Die Folge ist, dass die Kraft der Feder das Pendel nicht mehr erreicht.

Abhilfe : Die Zapfen werden poliert, oder wenn sie zu dünn sind, ersetzt .

Die Lager werden zentriert und ersetzt . Ein reines Ersetzen hätte zur Folge, dass die Räder schief stehen und sich beklemmen würden .

Die Federhauslager werden zentriert und ersetzt .

Die Ankerpaletten werden nachgeschliffen und poliert .

Das Werk wird gereinigt, montiert ,geölt, gefettet und justiert .

Das Werk wird in das Gehäuse eingebaut und kontrolliert .

Zeitaufwand ca. 6 bis 8 Arbeitsstunden .

Jede andere Art von „Reparatur“ wäre nicht fachmännisch .


Rad mit eingelaufenem Zapfen         Rad mit poliertem Zapfen

Wir reparieren jede Art von mechanischen, elektrischen und Quarzuhren, von der kleinsten Armbanduhr bis zur Turmuhr.

Auch Spieluhren und ähnliche mechanische Geräte sind uns nicht fremd.